Verwüstete Wohnung nach Streit in Mainz-Weisenau

Nachbarn rufen Polizei

Verwüstete Wohnung nach Streit in Mainz-Weisenau

Am frühen Mittwochabend hat ein lautstarker Streit in der Weisenauer Bleichstraße die Polizei auf den Plan gerufen.

Wie die Polizei berichtet, waren ein 34-jähriger Mann aus Rheinhessen und eine 27-Jährige an der Auseinandersetzung beteiligt. Nachdem die von den Nachbarn alarmierte Polizei mit zwei Streifenwagen an der Wohnung eintraf, war der Streit aber schon beendet.

Dafür hinterließ er der Polizei zufolge deutliche Spuren. So war unter anderem eine Tür aus den Angeln gehoben und Paniermehl in der Küche verstreut. Außerdem steckte in der Küchenarbeitsplatte ein Messer.

Letztlich verließ der 34-Jährige die Wohnung mit den Polizeibeamten.

Logo