Streit zwischen Autofahrern eskaliert

Mit Faust ins Gesicht geschlagen

Streit zwischen Autofahrern eskaliert

Ein Streit zwischen zwei Mercedes-Fahrern ist am Samstagmorgen so eskaliert, dass der eine dem anderen mit der Faust ins Gesicht schlug. Das berichtet die Mainzer Polizei.

Demnach fuhr ein 29-Jähriger um kurz nach 8 Uhr mit seinem Mercedes von der Kantstraße kommend in die Ricarda-Huch-Straße. Ein 45-Jähriger, ebenfalls Mercedesfahrer, fuhr zum selben Zeitpunkt auf der Ricarda-Huch-Straße in entgegengesetzter Richtung. Der 45-Jährige hätte eigentlich warten müssen, da auf seiner Straßenseite weitere Autos im Straßenverlauf längs geparkt waren.

Der 45-Jährige kam seiner Wartepflicht allerdings nicht nach und fuhr somit dem 29-Jährigen im verengten Straßenabschnitt entgegen. Mitten auf der Fahrbahn gerieten die beiden dann in Streit, wobei der 45-Jährige, die bereits aus seinem Auto ausgestiegen war, dem 29-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Danach entfernte sich der 45-Jährige.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten des Neustadtreviers konnten den Täter jedoch nach kurzer Zeit anhand des Autokennzeichens und einer Personenbeschreibung ermitteln. Er muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten. (df)

Logo