Raubüberfall auf Gaststätte - Schuss fällt

Täter auf der Flucht

Raubüberfall auf Gaststätte - Schuss fällt

Bei einem Raubüberfall auf eine Gaststätte in Mombach haben zwei Unbekannte am Mittwochabend einen Schuss abgegeben. Das bestätigt die Mainzer Polizei auf Anfrage.

Gegen 22:50 Uhr betraten zwei maskierte Männer die Gaststätte in der Nestlestraße und forderten die Gäste auf, ihre Wertgegenstände auf den Tisch zu legen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, zog einer der beiden Täter eine schwarze Schreckschusswaffe und schoss in die Luft.

Viele der eingeschüchterten Gäste legten darauf ihre Handys sowie Brieftaschen oder Bargeld auf den Tisch. Nachdem die beiden Täter die Wertsachen eingesammelt hatten, verließen sie das Lokal und flüchteten zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit 30 Beamten, darunter auch Hundeführer, blieb erfolglos. Durch die Schussabgabe erlitten mehrere Gäste ein Knalltrauma.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

Bei dem ersten Täter, der auch die Schüsse abgab, handelt es sich um einen zwischen 16 und 25 Jahre alten Mann, der eine mundschutzähnliche Bedeckung und eine Sturmhaube getragen haben soll. Er ist zirka 1,75 Meter groß, füllig und hat dunkle, gelockte Haare und soll dunkle Hautfarbe haben.

Der zweite Täter soll im gleichen Alter sein, aber schlank. Er ist etwa 1,70 Meter groß und war dunkel bekleidet, auch er soll dunkle Hautfarbe haben und eine mundschutzähnliche Bedeckung und Sturmhaube getragen haben. (mo)

Logo