Pkw-Anhänger landet im Gegenverkehr und sorgt für Frontal-Crash

Bundesstraße musste gesperrt werden

Pkw-Anhänger landet im Gegenverkehr und sorgt für Frontal-Crash

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B428 am Freitagnachmittag ist der Anhänger eines Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Das meldet die Polizei Bad Kreuznach.

Gegen 17 Uhr befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw inklusive beladenem Anhänger die B428 von Frei-Laubersheim kommend in Fahrtrichtung Bad Kreuznach. Auf dem Anhänger befanden sich Pflastersteine. Nach einer langgezogenen Rechtskurve kam der Anhänger aus bislang unbekannten Gründen ins Schlingern. Der Fahrer versuchte dies durch Abbremsen zu korrigieren, jedoch ohne Erfolg.

Der Anhänger kam auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 28-Jährigen zusammen. Durch den Aufprall brach der Anhänger vom Pkw ab, rollte seitlich über das andere Auto und blieb zum Teil auf diesem liegen. Die zuvor mittels Plane gesicherte Ladung wurde durch den Zusammenstoß aus dem Anhänger geschleudert. Der Pkw des Unfallverursachers drehte sich, kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen, blieb aber fahrbereit.

Das Auto des 28-Jährigen musste dagegen mit Totalschaden abgeschleppt werden. Nach eigenen Angaben blieben die Unfallbeteiligten unverletzt. Zur weiteren Abklärung wurden diese dennoch durch den hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrbahn musste für etwa 20 Minuten in beide Richtungen gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (ts)

Logo