Mann bei Unfall mit Lkw lebensgefährlich verletzt

Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Mann bei Unfall mit Lkw lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Auto ist am Freitagmorgen ein 77 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Das meldet die Polizeiinspektion Bingen.

Um 5:20 Uhr wurde die Polizei über den Unfall auf der L 400 informiert. Nach derzeitigem Sachstand befuhr ein 59-Jähriger mit seinem Lkw die L 400 aus Richtung Autohof kommend mit dem Ziel, auf die A61 aufzufahren. Da dem Fahrer die neue Kreiselanbindung zur A61 nicht bekannt war, fuhr er auf der L 400 weiter in Richtung Gensingen und wollte die frühere Auffahrt zur A61 nutzen.

Dabei erkannte er, dass dies nicht möglich ist. Dann versuchte er, die Auffahrtspur zur A61 aus Richtung Badenheim kommend zu nutzen. Dies gelang nicht in einem Zug, sodass er rangieren musste. Zu diesem Zeitpunkt befuhr auch der 77-Jährige mit seinem Auto die L 400 aus Richtung Badenheim kommend und prallte in den auf der Fahrbahn querstehenden Auflieger.

Der 77-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter für die Unfallrekonstruktion beauftragt. Die L 400 ist in diesem Teilbereich nach wie vor vollgesperrt.

Logo