Mann (39) randaliert im Mainzer Dom und verletzt Polizistin

Strafrechtliche Verfolgung erwartet

Mann (39) randaliert im Mainzer Dom und verletzt Polizistin

Am vergangenen Freitagnachmittag (14. Oktober) ist ein 39-jähriger Mann im Mainzer Dom wegen aggressiven Verhaltens festgenommen worden. Das berichtet die Mainzer Polizei.

Gegen 15:17 Uhr störte der 39-Jährige durch aggressives Verhalten und Herumschreien ein Rosenkranzgebet im Inneren des Doms und ließ sich nicht beruhigen. Auch zwei alarmierte Polizeistreifen des Mainzer Altstadtreviers konnten den Mann nicht zur Ruhe bringen.

Als der Randalierer dem darauf folgenden Platzverweis nicht nachkam, sollte er von der Polizei nach draußen begleitet werden. Dabei wehrte er sich so heftig, dass ihm Handschellen angelegt werden mussten. Trotz der Handschellen gelang es ihm, einen 27-jährigen Polizeibeamten zu treten und eine 27-jährige Polizeibeamtin zu verletzen. Außerdem beleidigte er die Polizeikräfte.

Schließlich wurde der 39-Jährige in Polizeigewahrsam genommen. Nun erwartet ihn eine strafrechtliche Verfolgung wegen Störung der Religionsausübung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Logo