15 Meter hohe Wasserfontäne in der Altstadt

Etwa 40 Schaulustige

15 Meter hohe Wasserfontäne in der Altstadt

In der Neutorstraße ist am späten Sonntagabend gegen 22:30 Uhr eine riesige Wasserfontäne aus einer abgesperrten Baustelle gespritzt. Verletzt wurde dabei niemand.

Wie die Mainzer Polizei auf Anfrage von Merkurist mitteilt, ist die Fontäne zwischen zwölf und 15 Metern hoch gewesen und reichte sogar bis zum vierten Stockwerk der angrenzenden Häuser. Schon nach wenigen Minuten seien etwa 40 Schaulustige vor Ort gewesen, um das „Spektakel“ zu beobachten. Eine Eisdiele in der Nähe verlängerte sogar die Öffnungszeiten.

Grund für die Wasserfontäne war ein Wasserrohrschaden. Erst am Samstag, so der Sprecher der Mainzer Stadtwerke Michael Theurer, hätten Arbeiter eine defekte Stelle an diesem Leitungsrohr mit einer Schelle repariert. „Am Sonntag ist dann das Rohr an einer anderen Stelle erneut gebrochen“, so Theurer.

Um den Schaden zu beheben, haben Mitarbeiter der Mainzer Stadtwerke die gesamte Nacht über gearbeitet. So wurde auf einer Länge von etwa fünf Metern ein neues Rohr eingesetzt. Die Arbeiten sind inzwischen erfolgreich abgeschlossen.

Logo