Zwei Demonstrationen am Sonntag

Radfahrer-Demo und Autokorso in der Stadt unterwegs

Zwei Demonstrationen am Sonntag

Am Sonntag (28. Februar) haben zwei Demonstrationen in Mainz stattgefunden. Nach Polizeiangaben kam es bei beiden Demonstrationen zu keinen Verstößen gegen Auflagen oder die Coronaschutzverordnung.

Von 11:15 bis circa 14:15 Uhr rollten in einem Autokorso 55 Fahrzeuge bei einer Kundgebung der Event- und Veranstaltungsbranchen-Initiative „Alarmstufe Rot“ über die Rheinallee, die Saarstraße, die Binger Straße bis zur Rheinstraße. Der rund 700 Meter lange Korso sorgte nach Polizeiangaben lediglich auf der Saarstraße gegen Mittag für kleinere Verkehrsbehinderungen.

Von 12 bis circa 13:30 Uhr waren zudem 350 Fahrraddemonstranten der Klimainitiative „MainzZero“ und der Radfahrerinitiative „Critical Mass Mainz“ in der Innenstadt unterwegs. Ihre Route führte die Radfahrer Vom Fischtor über den Gutenbergplatz bis zu Goetheplatz. Begleitet wurde der Demonstrationszug von vier Polizisten der Fahrradstreife. „Die Demonstranten haben sich sehr diszipliniert verhalten. Es kam zu keinen Verstößen gegen Auflagen und zu geringen Verkehrsbehinderungen“, so ein Sprecher der Polizei gegenüber Merkurist.

Logo