Nach Brand im Mainzer Staatstheater: Ermittlungen eingestellt

Personenverschulden ausgeschlossen

Nach Brand im Mainzer Staatstheater: Ermittlungen eingestellt

Nachdem bei dem Brand im Kleinen Haus des Mainzer Staatstheaters am Dienstagmorgen zunächst von der Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen wurden, hat die Polizei diese nun eingestellt.

In der Nacht von Montag auf Dienstag schlug gegen 0:15 Uhr eine Brandmeldeanlage Alarm, offenbar war das Feuer in einer Werkstatt des Theaters ausgebrochen (wir berichteten). Als Polizisten vor Ort eintrafen, versuchten Theater-Mitarbeiter bereits, den Brand zu löschen. Wegen des starken Rauchs war das allerdings nicht mehr möglich. Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand später unter Kontrolle bringen.

Laut Polizei könne man nun ein Personenverschulden ausschließen. Grund für den Brand sei ein technischer Defekt an einem Elektrogerät gewesen. Die Ermittlungen wurden deshalb eingestellt. (ms)

Logo