Nach Tötung in Bad Kreuznach: Pietätloses Foto im Umlauf

Unbekannter stellt in Sprachnachricht Tötung falsch dar

Nach Tötung in Bad Kreuznach: Pietätloses Foto im Umlauf

Nach der Tötung in einer Gaststätte in Bad Kreuznach hat die Polizei erneut auf Falschinformationen hingewiesen, die im Netz kursieren. Unter anderem geht es um ein pietätloses Foto und eine Sprachnachricht.

Am späten Freitagabend war es in einer Gaststätte in der Viktoriastraße zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen gekommen, bei der Messer eingesetzt und mehrere Menschen verletzt wurden. Ein 41-jähriger Mann aus Bad Kreuznach wurde so stark verletzt, dass er im Krankenhaus starb. Grund dafür war nach derzeitigem Ermittlungsstand ein hoher Blutverlust durch Stichverletzungen.

Laut Polizei kursieren unzählige Falschmeldungen im Internet und in diversen Medien. Die Meldungen beziehen sich unter anderem auf ein pietätloses Foto, das unzählige Male online geteilt und verbreitet wurde, obwohl hier der später Verstorbene zu erkennen ist. Darüber hinaus verbreitete ein bislang unbekannter Mann eine Sprachnachricht, auf dem die Tat von Freitagabend in völlig falschem Lichte und mit unhaltbaren Mutmaßungen dargestellt wird, so die Polizei.

Auf dem im Internet verbreiteten Foto sind Rettungswagen, Rettungskräfte und Polizisten zu erkennen. Zudem liegt der später verstorbene Mann schwerverletzt am Boden und wird behandelt. Er blutet stark. Beim ersten Blick auf das Foto könnte auch wegen des Blickwinkels der Eindruck entstehen, dass hier ein Fuß abgetrennt sei. Tatsächlich ist dies nicht der Fall. Niemandem wurden bei der Auseinandersetzung Gliedmaßen abgetrennt, so die Polizei.

Darüber hinaus kann die Polizei keinen Konflikt zwischen Gruppen unterschiedlicher Nationalitäten bestätigen. Wegen der Verbreitung des Fotos und der gezielten Steuerung von Falschmeldungen seien erste Ermittlungen eingeleitet worden.

Wer Hinweise zu den Vorfällen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0671/8811-0 zu melden. Hinweise können auch per E-Mail unter pibadkreuznach@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Logo