Großeinsatz: Spezialkräfte überwältigen Räuber mit Schusswaffe

Der 52-Jährige bedrohte in mehreren Orten Menschen mit einer Schusswaffe

Großeinsatz: Spezialkräfte überwältigen Räuber mit Schusswaffe

Ein bewaffneter Räuber sorgte am Dienstagmorgen für einen Großeinsatz der Polizei. Zunächst hatte der 52-Jährige um 10:23 Uhr in Nieder-Olm eine 42-Jährige Frau mit einer Schusswaffe bedroht und von ihr gefordert, ihm ihr Auto zu überlassen.

Mit dem Volvo der Frau fuhr der Mann anschließend nach Mommenheim. In einem Supermarkt stahl er Bargeld aus der Kasse sowie diverse Gegenstände. Die Kassiererin musste wegen eines Schocks medizinisch betreut werden. Der Täter fuhr danach weiter nach Lörzweiler. Dort stellte er das Auto ab und stieg als Fahrgast in ein Taxi ein. Damit fuhr er weiter nach Heidesheim.

Hier wurde er von der Polizei erwischt. Als der Mann aus dem Taxi ausstieg, konnten ihn Spezialkräfte der rheinland-pfälzischen Polizei festnehmen. Die Schusswaffe trug er noch bei sich. Diese sowie das Diebesgut konnte die Polizei sicherstellen. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich um eine Schreckschusswaffe handeln.

Welches Motiv der Täter hatte, ist laut Kriminalpolizei derzeit noch unklar.

Logo