Mainzer Polizei schmeißt Maskenverweigerer aus Bus

Vorfall in Linie 6

Mainzer Polizei schmeißt Maskenverweigerer aus Bus

Weil er keine Maske tragen wollte, musste die Mainzer Polizei einen Mann am Mittwochnachmittag aus einem Linienbus am Gonsenheimer Wildpark holen. Das bestätigt die Polizei auf Anfrage.

Wie Zeugen gegenüber Merkurist berichten, sei der Mann bereits in Wiesbaden in die Linie 6 eingestiegen und hatte dabei keine Maske getragen. Als ihn einige Fahrgäste darauf hingewiesen hätten, dass er eine Maske tragen müsse, habe er diese bepöbelt.

An der Endhaltestelle am Wildpark in Gonsenheim habe er sich dann geweigert, aus dem Bus auszusteigen. Auch auf Anweisung des Busfahrers, den Linienbus zu verlassen, sei der Mann nicht eingegangen, berichten die Zeugen.

Schließlich habe der Busfahrer die Polizei informiert, die den Maskenverweigerer dann aus dem Bus holte.

Logo