Verwirrung um Maskenpflicht im Volkspark

Nicht nur in Supermärkten gibt es seit Corona die Pflicht, seinen Mund und die Nase mit einer Maske zu bedecken. Auch an einigen öffentlichen Orten in Mainz besteht Maskenpflicht. Wie ist es mit dem Volkspark?

Verwirrung um Maskenpflicht im Volkspark

In Mainz gilt aufgrund der Corona-Pandemie seit Anfang Januar eine Maskenpflicht in Teilen der Altstadt, am Bahnhofplatz und am Rheinufer. Einschränkungen gibt es aber trotzdem. So gilt die Pflicht in der Altstadt und am Hauptbahnhof nur von Montag bis Samstag von 8 bis 18 Uhr - jedoch nicht an Sonn- und Feiertagen. Die Maskenpflicht am Rheinufer gilt von der Auffahrt zur Eisenbahnbrücke (Südbrücke) am Victor-Hugo-Ufer bis hin zur Drehbrücke am Zollhafen am Ende der Taunusstraße in der Zeit von 12 bis 22 Uhr an allen Tagen.

Doch ist nun etwa noch ein weiterer Bereich in Mainz hinzugekommen, an dem die Maskenpflicht geboten ist? Ein Leser ist jedenfalls verunsichert. Auf seinem Spaziergang durch den Volkspark entdeckte er ein Plakat der Stadt Mainz, auf dem „Maske tragen“ steht. Auch auf die Einhaltung des Abstandsgebots von 1,5 Metern wird dort hingewiesen:

Doch was ist nun Sache? Ein anderer Leser meint: „Das Schild sieht mehr nach einer Empfehlung aus, als nach einer Vorschrift“. Und in der Tat, so ist es. „Diese Schilder sind tatsächlich als Hinweis/Appell zu verstehen“, erklärt Stadtsprecher Marc André Glöckner auf Anfrage. Das Büro für Migration und Integration habe 100 solcher Schilder im Stadtgebiet aufhängen lassen, um mehrsprachig auf die Verhaltensregeln hinzuweisen.

Wo die Maskenpflicht aber gilt

Eine (generelle) Maskenpflicht im Volkspark gebe es jedoch nicht. Anders verhält es sich aber mit dem Spielplatz im Volkspark. „Dort gilt gemäß der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz eine Maskenpflicht für Erwachsene“, so Glöckner. Auf Spielplätzen sei zudem möglichst das Abstandsgebot zu beachten. Für anwesende Erwachsene gelte die Maskenpflicht nach Paragraf 1 Absatz 3 Satz 4. Dort heißt es, dass eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist „an allen Orten mit Publikumsverkehr, so auch an Örtlichkeiten in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend begegnen.“

Logo