Verstärkte Polizei-Präsenz am Oster-Wochenende

Überwachung der Corona-Verordnung soll gewährleistet werden

Verstärkte Polizei-Präsenz am Oster-Wochenende

Die rheinland-pfälzische Polizei rechnet für die Osterfeiertage, je nach Witterung, mit regem Ausflugsverkehr. Deshalb werden die Polizeipräsidien am Oster-Wochenende nun zusätzlich mit Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt, um die Überwachung der Corona-Verordnung gewährleisten zu können. Das gibt das Innenministerium bekannt.

Wie Innenminister Roger Lewentz (SPD) sagt, zöge es viele Menschen während der Frühlingstage nach draußen. Einige würden die Ostertage nun verständlicherweise für Spaziergänge an der frischen Luft nutzen. Dennoch müssten Menschenansammlungen unbedingt gemieden werden.

Vor allem die sich ausbreitenden Virusmutanten würden weiterhin den entsprechenden Abstand und das strikte Einhalten der Corona-Regeln erfordern, so der Innenminister. „Mir ist bewusst, dass die Situation gerade bei frühlingshaften Temperaturen uns allen viel Disziplin abverlangt.“

Auch die Ordnungsämter der Städte und Gemeinden werden bei der Überwachung der Corona-Verordnung weiterhin von der Polizei unterstützt. Über das gesamte Oster-Wochenende (2. bis 5. April) werden nun zusätzlich zu den Kräften der Polizeipräsidien insgesamt rund 610 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei im gesamten Land zur Unterstützung eingesetzt.

Logo