Strengere Corona-Regeln: Das gilt jetzt in Mainz

Die aktuellen Regeln in der Übersicht

Strengere Corona-Regeln: Das gilt jetzt in Mainz

Angepasste Corona-Regeln gelten seit dem heutigen Dienstag (17. August) in Mainz. Die Stadt hatte diese am Montag bekanntgegeben, weil die Inzidenz an drei Tagen in Folge bei über 35 lag. In unserer Übersicht erfahrt ihr noch einmal, was jetzt in Mainz gilt.

Die aktuellen Corona-Regeln

  • Grundsätzlich gilt jetzt: Wer vollständig geimpft ist, muss keinen negativen Test mehr vorlegen.

  • Bis zu 25 Personen aus unterschiedlichen Haushalten dürfen sich in der Öffentlichkeit treffen. Kinder bis 14 Jahren sind von der Regel ausgenommen, ebenso vollständig Geimpfte und Genesene.

  • Für Kinder bis einschließlich 14 Jahre entfällt grundsätzlich die Testpflicht.

  • Bei privaten Feiern sind bis zu 100 Gäste möglich. Für Feiern im Innenbereich gilt die Testpflicht.

  • Clubs und Diskotheken dürfen zumindest für 350 Gäste öffnen. Dabei müssen jedoch strenge Hygieneregeln eingehalten werden. Außerdem gilt eine Testpflicht.

  • Das Prostitutionsgewerbe darf unter Einhaltung strenger Auflagen seine Arbeit aufnehmen.

  • Bei den körpernahen Dienstleistungen entfällt für die Beschäftigten mit tagesaktuellem Test die Maskenpflicht.

  • Für gastronomische Einrichtungen wie Restaurants, Mensen, Bars, Kneipen, Cafés, Shisha-Bars, Eisdielen, oder Vinotheken gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen sowie die Pflicht zur Kontakterfassung.

    Zwischen den Gästen unterschiedlicher Tische sowie in Wartesituationen gilt das Abstandsgebot von 1,5 Metern. Außerdem gilt die verschärfte Maskenpflicht (siehe „Maskenpflicht“) für Personal und Gäste; die Gäste dürfen die Maske unmittelbar am Platz abnehmen. Die Maskenpflicht kann für Mitarbeiter entfallen, wenn sie einen tagesaktuellen Test vorlegen können. Der Betreiber der gastronomischen Einrichtung muss außerdem ein Hygienekonzept vorhalten. In Hotels gilt die Testpflicht nur noch bei Anreise statt alle 48 Stunden.

  • Sport ist im Freien und innen mit einer Gruppe von 50 Personen (plus Trainer) möglich. Geimpfte und Genesene zählen bei der Bestimmung der Gruppengröße nicht mit.

  • In Zoos, Museen und Galerien gilt keine Vorausbuchungspflicht.

  • Beim praktischen Fahrunterricht kann die Maskenpflicht entfallen, wenn sowohl Lehrer als auch Schüler damit einverstanden sind. Dann gilt jedoch die Testpflicht.

  • Außerschulischer Musik- und Kunstunterricht in Gruppengrößen wie beim Sport möglich.

  • Proben in der Laienkultur sind in Gruppengrößen wie im Sport möglich.

Geänderte Regeln in Mainz (seit dem 17. August)

  1. Ab dem Dienstag sind Veranstaltungen in geschlossenen Innenräumen mit mehr als 350 Zuschauern / Teilnehmern nicht mehr erlaubt.

  2. Zudem sind Veranstaltungen im Freien nur noch bis zu einer Zahl von 500 Zuschauern oder Teilnehmern zulässig. Ob es hier eine Sonderregelung für Stadionbesuche beim 1. FSV Mainz 05 geben wird, steht derzeit noch nicht fest.

  3. Zudem würde aktuell eine Maskenpflicht im Schulunterricht greifen. Wegen der Sommerferien (bis 27. August) wirkt sich diese Regelung bisher nur auf Sommerklassen aus.

Logo