In Mainz und im Landkreis gilt jetzt Corona-Warnstufe 2

Corona-Regeln werden verschärft

In Mainz und im Landkreis gilt jetzt Corona-Warnstufe 2

In der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen gilt seit Montag die Corona-Warnstufe zwei. Notwendig werden die damit einhergehenden Verschärfungen der Regeln, weil sowohl in der Stadt als auch im Landkreis die Inzidenz über dem vorgegebenen Richtwert liegt und gleichzeitig der Anteil der Covid-19-Patienten an der Intensivbetten-Kapazität in Rheinland-Pfalz ebenfalls den kritischen Wert seit Tagen überstiegen hat.

Laut Behördenangaben sind inzwischen mehr als 6 Prozent der Intensivbetten im Land mit Covid-19-Kranken belegt. Inzwischen gilt in nahezu allen Landkreisen in Rheinland-Pfalz die zweite Corona-Warnstufe. Sie betrifft hauptsächlich ungeimpfte Bürger.

Durch die Corona-Warnstufe 2 gelten nun strengere Regeln bei Veranstaltungen, in Schulen und beim Sport. In Schulen gilt beispielsweise wieder eine Maskenpflicht am Platz, ausgenommen sind jedoch Grundschulen. Bei Veranstaltungen in Innenräumen dürfen nun nur noch zehn statt wie bisher 25 Ungeimpfte oder Nicht-Genesene teilnehmen. Außerdem dürfen nur noch zehn ungeimpfte Personen zusammen Sport machen. Für Sport in Innenräumen gilt eine Testpflicht für Ungeimpfte, ausgenommen sind Kinder bis zwölf Jahre und drei Monaten und Schüler.

Wie lange die Warnstufe zwei nun in der aktuellen Form überhaupt gilt, ist allerdings noch unklar. Schon ab Mittwoch sollen in Rheinland-Pfalz neue Corona-Regeln gelten.

Logo