Impfzentrum will neue Aktionen starten

Sonderimpfungen für gewisse Berufsgruppen

Impfzentrum will neue Aktionen starten

Ab Montag (13. Dezember) gibt es im Ingelheimer Impfzentrum eine Sonderimpfaktion. An Sonderimpftagen können sich zwischen 16 und 20 Uhr Pfleger, Katastrophenschützer, Feuerwehrangehörige oder auch Erzieher und Lehrer impfen lassen. Das teilt die Kreisverwaltung Mainz-Bingen mit.

Personen, die zu diesen Gruppen gehören, können sich regulär unter Angabe ihrer Beschäftigung unter www.imptermin.rlp.de für einen Impftermin registrieren. Sie sollen dann automatisch für die Sonderimpftage eingeteilt weden. Mit der Aktion wolle man gezielt Gruppen schützen, die beruflich einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind, argumentiert die Kreisverwaltung.

Bislang wurden in Ingelheim seit der Neueröffnung des Impfzentrums mehr als 7000 Impfungen durchgeführt - größtenteils Booster-Impfungen. Ab dem nächsten Jahr sollen die Kapazitäten noch einmal erweitert werden, sodass in einem Zwei-Schicht-System bis zu 1200 Personen am Tag geimpft werden können.

Logo