Corona-Pandemie: Was sich ab Montag alles ändert

Schulen und Kitas bleiben größtenteils geschlossen

Corona-Pandemie: Was sich ab Montag alles ändert

Seit diesem Sonntag (18. April) liegt Mainz bei der Sieben-Tage-Inzidenz bei über 200. Die Stadt Mainz hatte allerdings schon in der vergangenen Woche neue Maßnahmen beschlossen, die ab dem morgigen Montag gelten. Zwar ist die Ausgangssperre wegen eines Gerichtsbeschlusses weggefallen (wir berichteten), doch ansonsten werden die Maßnahmen verschärft. Wir geben euch einen Überblick, was ab morgen gilt:

  • Der Präsenzunterricht an den Allgemeinbildenden Schulen ab der Klasse 5 sowie an den Berufsbildenden Schulen wird ausgesetzt. Nicht betroffen ist der Präsenzunterricht an Grundschulen sowie in der Unterstufe des Bildungsgangs ganzheitliche Entwicklung an Förderschulen. Auch nicht betroffen ist Unterricht in der Primärstufe der anderen Bildungsgänge an Förderschulen und die Notbetreuung und Prüfungen an Schulen.

  • An allen Kindertagesstätten wird eine Notbetreuung eingerichtet. Eltern sollen ihre Kinder wenn möglich daheim betreuen. Die Notbetreuung gilt für Eltern, die beide berufstätig sind, oder Alleinerziehende sowie Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten. Außerdem gilt die Notbetreuung für Kinder in Familien, die sozialpädagogische Familienhilfen oder teilstationäre Hilfen erhalten. Sie gilt auch, wenn der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes dies für zweckmäßig erachtet und für die, bei denen eine Kitaleitung zu dem Schluss kommt, dass die Betreuung im Sinne des Kindeswohls ist.

  • In Buchhandlungen, Baumärkten, Blumenfachgeschäften, Gärtnereien, Gartenbaubetrieben und Gartenbaumärkten können nur noch Einzeltermine vereinbart werden.

  • Bei Friseuren, Fahrschulen und im außerschulischen Musikunterricht muss ein negativer Test vorgelegt werden.

  • Künftig gilt eine Maskenpflicht im Auto, wenn Personen verschiedener Hausstände im Auto unterwegs sind. Die Pflicht gilt aber nur für die Mitfahrer, nicht für den Fahrer.

  • Sport darf nur noch im Freien und nur alleine, oder mit Personen, die zum eigenen Hausstand gehören, gemacht werden.

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Mainz zu den Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Infektionen unter www.mainz.de/coronavirus. Die neue Allgemeinverfügung gilt zunächst bis zum 25. April 2021.

Logo