Bald weitere Corona-Lockerungen in Mainz möglich

Inzidenz erneut unter 50

Bald weitere Corona-Lockerungen in Mainz möglich

Auf die Mainzer kommen wohl bald weitere Lockerungen der Corona-Regeln zu. Denn laut aktuellen Zahlen des Landesuntersuchungsamts (LUA), die nun maßgeblich für mögliche Lockerungen sind, liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Mainz bei 39,8 und damit erneut unter der Marke von 50.

Wenn Mainz auch am Mittwoch (9. Juni) unter dem Wert von 50 bleibt, und damit den fünften Werktag in Folge, wird es am übernächsten Tag Lockerungen geben. Diese wäre also frühestens am kommenden Freitag (11. Juni) möglich.

Aktuell kämen bei einer dauerhaften Inzidenz unter 50 in Mainz folgende Lockerungen in Betracht: Beim Sport (inklusive Kontaktsport) dürften im Freien 20 Personen plus Trainer trainieren, innen zehn Personen (kontaktfrei und mit Trainer) sowie 25 Kinder mit Kontakt auch innen. Beim Sport gilt zudem bei einer Inzidenz unter 50, dass dort 250 (statt 100) Zuschauer im Außenbereich möglich sind. Auch bei Kulturveranstaltungen wären dann bei einer Inzidenz unter 50 im Freien 250 Zuschauer möglich.

Wahrscheinlich können die Mainzer demnächst aber auch noch mit weiteren Lockerungen rechnen. Denn am Mittwoch will Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) einen neuen Perspektivplan vorstellen, der weitere Öffnungsschritte beinhaltet (wir berichteten). So soll der neue Perspektivplan unter anderem Maßnahmen für folgende Bereiche enthalten: Hochzeiten, Fachmessen, Flohmärkte, Weinfeste, Kirmes, Schiffsreisen und Bordelle. Zudem sollen Familien und Kindern abwechslungsreiche Sommerferien möglich gemacht werden.

Außerdem will sich Rheinland-Pfalz laut SWR bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag (10. Juni) für eine bundeseinheitliche Regelung zu Großveranstaltungen einsetzen.

Logo