Mindestens drei Personen bei Party kollabiert - Mann (35) stirbt

Polizei prüft Zusammenhang mit Drogenkonsum

Mindestens drei Personen bei Party kollabiert - Mann (35) stirbt

Zu dem Vorfall im Palazzo Bingen (Hier geht es zur Erstmeldung) hat die Polizei nun einen ersten Ermittlungsstand bekanntgegeben. In der Nacht zu Sonntag ist auf der Tanzveranstaltung „Palazzo Summer Festival“ ein 35-jähriger Besucher kollabiert und später im Krankenhaus gestorben.

Wie die Polizei berichtet, stammte der Mann aus Hessen. Er war kurz nach 3 Uhr kollabiert und wurde von Rettungskräften noch in den Veranstaltungsräumen reanimiert. Kurze Zeit später starb er im Krankenhaus. Die Polizei stellte fest, dass noch mindestens zwei weitere Besucher kollabierten. Diese klagten zunächst über Übelkeit und wurden zwischenzeitlich stationär in Krankenhäusern behandelt.

Derzeit prüft die Kriminalpolizei, ob die aufgetretenen Symptome und der Tod des 35-Jährigen in Zusammenhang mit dem Konsum von Drogen stehen. Insbesondere sind dabei Ecstasy-Tabletten in den Fokus der Ermittlungen geraten. Die Polizei konnte noch in der Nacht Tabletten sicherstellen und warnt eindringlich vor deren Konsum. Die Kriminalinspektion Bad Kreuznach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Laut Veranstalter besuchten circa 1500 Personen die Veranstaltung für Dance- und Elektro-Musik. Auf Facebook äußerte sich der Veranstalter in einem Post. Es sei zu „ernsten medizinischen Vorfällen“ gekommen, die die Verantwortlichen dazu veranlasst haben, das Event vorzeitig zu beenden. (ms)

Logo