Schwerer Verkehrsunfall in Mainz-Kastel: Gaffer bewusstlos geschlagen

Vier Personen mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Schwerer Verkehrsunfall in Mainz-Kastel: Gaffer bewusstlos geschlagen

Bei einem Verkehrsunfall in Mainz-Kastel sind am Samstagabend vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Zudem wurde ein Gaffer niedergeschlagen. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten gegen 22:10 Uhr an der Kreuzung Otto- Suhr- Ring / Steinern Straße zwei Autos. Ein Renault aus Mainz-Kastel war dabei mit drei Personen im Alter von 17 bis 18 Jahren besetzt. Bei dem zweiten Fahrzeug handelte es sich um einen Mercedes mit einem 48-jährigen Fahrer aus Wiesbaden. Nach dem Zusammenstoß mussten alle vier Insassen der beteiligten Fahrzeuge in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert werden.

Zwei Beteiligte trugen schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen davon. Bei einem der beteiligten Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt, da der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand. Aufgrund der unklaren Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

An der Unfallstelle hielten sich auch einige Schaulustige auf. In diesem Personenkreis herrschte eine aggressive und aufgeheizte Stimmung. Eine Person wurde dabei von einer bislang unbekannten Person niedergeschlagen und war kurzzeitig bewusstlos. Durch den Einsatz mehrerer Streifen konnte die Situation schließlich beruhigt werden. Die Polizei hat gegen den Angreifer ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Logo