Fährführer rettet zwei Menschen aus dem Rhein

Die Personen blieben unverletzt

Fährführer rettet zwei Menschen aus dem Rhein

Ein Fährführer hat am Samstag zwei Personen aus dem Rhein bei Oppenheim gerettet. Diese waren zuvor mit einem Ruderboot gekentert. Das teilte die Mainzer Polizei am Nachmittag mit.

Ein Frachtschifffahrer meldete gegen 10:50 Uhr, dass im Rhein ein Ruderboot gekentert ist und mehrere Personen im Wasser sind. Kurz danach bemerkte auch der Fährführer der Fähre Oppenheim-Kornsand den Vorfall.

Er fuhr daraufhin zur Unfallstelle und rettete mit der Fähre zwei Personen, die sich an einer Fahrwassertonne festhielten. Eine weitere Person konnte sich selbstständig ans Ufer retten.

Offensichtlich war das Ruderboot, in dem die Personen waren, mit einer Fahrwassertonne zusammengestoßen. Dabei blieb das Boot an der Tonne hängen, drehte sich und schlug um. Alle Personen blieben unverletzt, lediglich am Ruderboot entstand ein größerer Sachschaden. Das Boot wird später durch die DLRG geborgen.

Logo