Warum die Busse jetzt Mainzer Stadtteile anzeigen

Seit dem Fahrplanwechsel haben sich einige Busanzeigen im Netz der Mainzer Mobilität geändert: Abgesehen von der Endhaltestelle ist nun auch der Mainzer Stadtteil zu lesen. Leser Manuel fragt, warum das so ist.

Warum die Busse jetzt Mainzer Stadtteile anzeigen

Wie jedes Jahr wechselte die Mainzer Mobilität (MM) Anfang Dezember den Fahrplan: Seitdem gibt es neue Verkehrsführungen und auch neue Haltestellen, die die Mainzer Busse und Straßenbahnen anfahren (wir berichteten). Leser Manuel ist noch eine weitere Änderung aufgefallen: „Seit dem letzten Fahrplanwechsel schildern die Linien 67 und 70 statt Wallaustraße ‘Neustadt’“ aus, schreibt er in seinem Snip.

Auch auf der Anzeige der Linie 76 stehe nicht mehr nur „Landwehrweg“, sondern „Oberstadt/Landwehrweg“ – abgesehen von der Endhaltestelle zeigen die Anzeigen also auch den Mainzer Stadtteil an. „Warum hat man das getan?“, fragt Manuel.

Laut Michael Theurer, Pressesprecher der MM, wurden die Anzeigen angepasst, da sich Kunden die Ergänzung gewünscht hatten. Den Fahrplanwechsel am 9. Dezember habe man als Anlass genommen, die Änderungen einzuführen. Auch für Auswärtige, die sich in Mainz nicht so gut auskennen, seien die Ortsteile eine Hilfe, um sich in der Stadt zurechtzufinden. So zum Beispiel bei der Linie 76, denn nicht jeder Mainzer kenne den Landwehrweg. Mit der zusätzlichen Bezeichnung „Oberstadt“ könne man die Fahrtrichtung des Busses leichter zuordnen.

Programmierfehler bei Linie 70

Deswegen sei es auch nicht geplant, die Ergänzung bei allen Bussen und Straßenbahnen einzuführen. „Bei der Haltestelle ‘Höfchen’ ist die Bezeichnung ‘Altstadt’ nicht notwendig, da die Haltestelle zentral liegt und von vielen Bussen angefahren wird“, so Theurer.

Dass die Linie 70 in Richtung Neustadt derzeit nicht mehr die Endhaltestelle „Wallaustraße“, sondern nur noch „Neustadt“ anzeigt, sei allerdings ein Programmierfehler. „Eigentlich soll dort ‘Neustadt/Wallaustraße’ stehen“, so der Pressesprecher. Der Straßenname solle demnächst ergänzt werden.

(rk)

Logo