So wird die Einhaltung der Maskenpflicht in Bus und Bahn kontrolliert

Die Maskenpflicht in Bus und Bahn sorgt immer wieder für Diskussionen: Doch wer ist zuständig, wenn sich Fahrgäste nicht an die Pflicht halten?

So wird die Einhaltung der Maskenpflicht in Bus und Bahn kontrolliert

Seit dem 27. April gilt im öffentlichen Nahverkehr die Maskenpflicht. Auch in Mainz müssen Fahrgäste seitdem in Bus und Bahn einen Mund-Nasen-Schutz tragen. An die Pflicht hält sich allerdings nicht jeder - das zumindest hat ein Merkurist-Leser beobachtet. Er schreibt in seinem Snip: „Viele Fahrgäste tragen keine Schutzmaske oder diese nur über dem Mund in Bus und Bahn.“ Andere Erfahrungen hat dagegen Leserin Kathinka gemacht:

Stichprobenartige Kontrolle

Mit Durchsagen, Plakaten und Hinweisen auf den Anzeigetafeln macht die Mainzer Mobilität auf die geltende Maskenpflicht in Fahrzeugen des ÖPNV aufmerksam. Kontrolliert wird die Einhaltung der Maskenpflicht in Bus und Bahn aber vom Ordnungsamt der Stadt Mainz. Dies bestätigt auch Ralf Peterhanwahr, Presseprecher der Stadt Mainz. „Das Ordnungsamt kontrolliert stichprobenartig in Bussen der Mainzer Mobilität — dies, da es in Mainz bislang keinerlei Problemlagen gab und Personen, die keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, kaum in Bussen unterwegs sind.“ Fahrgäste, die ohne Masken angetroffen werden und keinen medizinischen Grund für das Nichttragen belegen können, müssten den Bus verlassen, so Peterhanwahr.

„Fahrer haben keine Handhabe, gegen einen Verstoß gegen die Maskenpflicht vorzugehen.“ - Sprecher der Mainzer Mobilität

Allerdings haben nur Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Möglichkeit, gegen Fahrgäste vorzugehen, die sich nicht an die Pflicht halten — das bestätigt auch der Sprecher der Mainzer Mobilität: „Fahrer haben keine Handhabe, gegen einen Verstoß gegen die Maskenpflicht vorzugehen. Sie können die Fahrgäste auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes hinweisen — per Ansage mit Mikro oder per Band — wenn Ihnen das auffällt.“ Dies werde auch gemacht, läge aber im Ermessen des Fahrpersonals. Bus- und Bahnfahrer können Gäste ohne Mundschutz aber nicht einfach aus dem Bus verweisen, so der Sprecher.

Bei der Kontrolle stehe man im Austausch mit den entsprechenden Stellen der Stadt Mainz. „Unsere Wahrnehmung ist: Nach wie vor halten sich die allermeisten Fahrgäste an die Maskenpflicht, die wir auch begrüßen, da im ÖPNV der erforderliche Mindestabstand nicht immer eingehalten werden kann“, erklärt der Sprecher. (ab)

Logo