Der Hartenberg wächst - wie wird das Nahverkehrsangebot angepasst?

Rund 1000 neue Bewohner könnten in den kommenden Jahren im Stadtteil Hartenberg-Münchfeld eine neue Heimat finden. Doch wird das ÖPNV-Angebot diesem Zuwachs gerecht?

Der Hartenberg wächst - wie wird das Nahverkehrsangebot angepasst?

Mainz wächst - auch im Stadtteil Hartenberg-Münchfeld. Drei größere Bauprojekte stehen hier in nächster Zeit an, die neuen Wohnraum schaffen sollen. Doch was ist mit dem ÖPNV-Angebot? „Der hintere Hartenberg wächst um Hunderte von Wohnungen und Mainzer Mobilität reduziert das Angebot!“, befürchtet Merkurist-Leser Manuel.

Laut Ralf Peterhanwahr, Sprecher der Stadt Mainz, entstehen etwa 520 neue Wohnungen in Hartenberg-Münchfeld. Die geplanten Wohnquartiere befinden sich an der Peter-Jordan-Schule, am Schützenhaus und am Obladenkloster (gegenüber dem SWR). „Im Schnitt rechnet man in Mainz mit etwa 2,1 Personen pro Wohneinheit.“ Sprich: In den nächsten Jahren könnten rund 1000 Personen in den Stadtteil ziehen.

Zum genauen, zukünftigen Liniennetz für Hartenberg-Münchfeld konnte sich die Mainzer Mobilität auf Anfrage noch nicht äußern. Aus dem Nahverkehrsplan der Stadt Mainz sind allerdings folgende Punkte zu entnehmen:

  • Die Direktverbindung über Hartenberg/SWR nach Gonsenheim soll wieder aufgenommen werden.

  • In der Hauptverkehrszeit soll es acht Fahrten pro Stunde zwischen Hauptbahnhof und SWR geben.

  • Die Endstelle Ketteler-Kolleg soll durch „bedarfsgerechte Reduzierung der Fahrten im Bereich Hartenbergpark auf einen 15 Minuten-Takt“ entlastet werden.

  • Das Angebot wird durch Verlängerung der Linie ab Hauptbahnhof über Mombacher Straße nach Mombach erweitert.

  • Die Direktverbindung Gonsenheimer Tor - Hauptbahnhof wird in der Hauptverkehrszeit im 30-Minuten-Takt bedient.

  • Die Haltestelle „Schützenhaus“ wird in beiden Richtungen ganztägig bedient.

  • Die Verbindung Campus – SWR – Mombach (– Wiesbaden) erfolgt mit Umstieg.

  • Direktfahrten auf den Unicampus entfallen.

  • Es gibt eine neue Direktverbindung aus dem Münchfeld über Dijonstraße zum Höfchen.

  • Das Fahrtenangebot von und zur Haltestelle Gonsenheim Wildpark wird ausgeweitet.

Mit dem Fahrplanwechsel 2019 soll dieses Konzept umgesetzt werden. Welche Auswirkungen das genau hat, ist noch unklar. (rk)

Logo