Neue Gastronomie am Volkspark

Mit der zweiten Filiale ihres Cafés Nordliebe wollen zwei junge Mainzer Gastronomen bald am Volkspark an den Start gehen. Was auf der Karte steht und wann es losgeht, verrät Betreiberin Melisa Tekin.

Neue Gastronomie am Volkspark

In Gonsenheim haben sich Melisa Tekin und Valentin Hartenfels mit ihrem Café Nordliebe bereits den Traum vom eigenen Café erfüllt. Noch in diesem Jahr wollen die Betreiber eine zweite Filiale in Mainz eröffnen – direkt gegenüber dem Volkspark in der Heinrich-von-Gagern-Straße. Der Start in Gonsenheim im vergangenen August sei trotz Corona bereits gut gelaufen, erklärt Melisa Tekin gegenüber Merkurist. In Sachen Zweitfiliale sei man ebenfalls sehr zuversichtlich.

Wegen der Corona-Maßnahmen werden im Gonsenheimer Café Kaffee, Kuchen und Kleinigkeiten zum Mitnehmen angeboten. Wann die Eröffnung in der Mainzer Oberstadt ansteht, sei noch nicht klar. „Ein konkretes Datum gibt es noch nicht, es wird aber wahrscheinlich Spätsommer werden“, so Tekin.

Frühstück, Kuchen und Eis

Weil beide Betreiber in Gonsenheim viel Unterstützung von ihren Familien erhalten, sei der Entschluss zum zweiten Café leichtgefallen. „Das Objekt befindet sich im Eigentum der Familie, so hat es dann einfach gut gepasst. Die Zeit im Lockdown wollen wir natürlich zur Renovierung nutzen“, sagt Tekin.

Die Kunden erwartet im neuen Café im Volkspark dann Kaffee, Kuchen und weitere Kleinigkeiten zum Verzehr – so wie auch schon in Gonsenheim. Die Speisen könne man dann entspannt im Café selbst genießen oder einfach mitnehmen, erklärt Tekin das Konzept. „Am Vormittag wird es wie in Gonsenheim auch ein Frühstücksangebot geben.“ Und eine exklusive Neuerung wird es am Volkspark auch geben: Tekin und Hartenfels wollen nun auch Eis anbieten. Tekin sagt: „Neu ist das Eis – dieses werden wir allerdings nicht selbst machen, das geben die Räumlichkeiten nicht her.“

Logo