„Schon Schön“-Betreiber mit Appell auf Facebook

Appell auf Facebook

„Schon Schön“-Betreiber mit Appell auf Facebook

Der Betreiber des Mainzer Clubs „Schon Schön“, Norbert Schön, hat in einem Facebook-Post um Unterstützung gebeten.

Man habe gehofft, dass man die Krise aus Eigenmitteln und mit Hilfe von Staat und Banken in den Griff bekomme. „Jetzt müssen wir feststellen, dass wir mit dem Rücken zur Wand stehen; dass wir nicht wissen, ob wir im gewohnten Umfang – oder überhaupt – den Club wieder eröffnen können, wenn die Krise überstanden ist.“

Seit März müssen Clubs in Rheinland-Pfalz wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben. Eine Wiedereröffnung ist derzeit nicht absehbar. Schön sagt: „Deswegen möchte ich mich an euch wenden und euch um Hilfe bitten.“ In den vergangenen zehn Jahren habe man weder von der Stadt noch vom Land Fördermittel bekommen und alles eigenverantwortlich finanziert, in dieser Zeit mehr als 150 Konzerte pro Jahr organisiert. „Jetzt schaffen wir das nicht mehr alleine.“

Deshalb wurde jetzt eine startnext-Kampagne ins Leben gerufen, die die „Schon Schön“-Freunde unterstützen können (hier). Zudem gibt es ein PayPal-Spendenkonto. Schön sagt: „Wir freuen uns alle, wenn wir wieder gemeinsam feiern können.“ (js)

Logo