Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mehrere geparkte Autos beteiligt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 46-jähriger Motorradfahrer ist am Freitagabend bei einem Unfall in Nierstein schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei mit.

Demnach fuhren der Motorradfahrer und ein Opel-Fahrer gegen 20:15 Uhr auf der Langgasse in Richtung Kleine Steig. Der Autofahrer bog kurz darauf nach rechts in die Breitgasse ein. Noch während er abbog, beschleunigte der dahinterfahrende Motorradfahrer und fuhr links am Opel vorbei.

Dabei übersah er einen am linken Straßenrand geparkten KIA und fuhr ungebremst auf ihn auf. Das Motorrad blieb zur Hälfte auf der Motorhaube liegen. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall über das Fahrzeug geschleudert und prallte anschließend gegen die Front eines ebenfalls geparkten VWs und von dort zurück gegen das Heck des KIAs. Danach rutschte er etwa sechs Meter über die Fahrbahn und kam schließlich am rechten Straßenrand zu Liegen.

Der 46-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 26.500 Euro. Die Fahrbahn musste wegen des auslaufenden Benzins von der Feuerwehr abgestreut werden.

Logo