Mainzer Mohren-Apotheke ändert Logo

Die Mainzer Mohren-Apotheke hat ein neues Logo: Statt einer schwarzen Frau zeigt es jetzt die Christophskirche. Warum das Logo geändert wurde.

Mainzer Mohren-Apotheke ändert Logo

Vor allem in Frankfurt war es im vergangenen Jahr ein großes Thema: Sind Name und Logo der dortigen Mohren-Apotheke noch zeitgemäß? Die Kommunale Ausländervertretung (KAV) hatte die Diskussion angestoßen. Schließlich lehnte es der Frankfurter Magistrat ab, eine Umbenennung vorzuschlagen.

Auch die Mainzer Apotheke in der Christofsstraße wird weiterhin Mohren-Apotheke heißen - das Logo allerdings ändert sich. „Wir haben zum 1. April ein neues Kassensystem bekommen, ganz modern mit Rezept-Scannern und Touch-Bildschirmen. Und in diesem Zuge wurde auch das neue Logo eingeführt, das seitdem unsere Kassenbons und Briefköpfe ziert“, sagt Florian Faßbender von der Mohren-Apotheke, die 1703 als Hof- und Militärapotheke gegründet wurde.

Christophskirche im Logo

Auf dem vorherigen Logo war eine schwarze Frau mit Kopftuch, großen Ohrringen und Lippen abgebildet, auf dem neuen: die Christophskirche. „Das Logo sieht frisch und modern aus - und das obwohl es die historische Christophskirche hinter der Apotheke zeigt“, so Faßbender. „Es ist ein tolles Symbol für die Verschmelzung von Tradition und Moderne. Es wurde einfach mal Zeit für was Neues, irgendwann wirkt ein Logo ja immer alt.“

Inhaberin Barbara Mann habe die Änderung selbst in Angriff genommen, „da ihr das alte Logo nicht mehr gefallen hat und es auch nicht zeitgemäß war“. Dass die Christophskirche im neuen Logo eine Rolle spielen würde, sei von Anfang an klar gewesen.

Name bleibt bestehen

Genauso klar war auch: Der Name der Apotheke bleibt bestehen. „Warum sollten wir den Namen ändern? Er stammt aus einer Zeit vor der Kolonialzeit und steht für die alte Heilkunst und die Gewürze aus dem damaligen ‘Mohrenland’“, so Faßbender. „Wir haben regelmäßig farbige Kundschaft und noch nie hat sich jemand negativ dazu geäußert. Wichtig ist doch, dass wir alle gleich behandeln, jeden gut beraten und zu jedem freundlich sind.“

Die Logo-Änderung gilt nur für die Mainzer Apotheke. Faßbender erklärt: „Frau Mann besitzt nur diese eine Apotheke. Apotheken sind in Deutschland ja inhabergeführt, was bedeutet, dass man nur eine Apotheke und bis zu drei Filialen besitzen darf.“ (pk)

Logo