6-jährige Mainzerin veröffentlicht Kinderbuch

Etwas nicht können, andere um Hilfe bitten und nie aufgeben: Darum geht es im Buch „Das Eichhörnchen, das noch lernen muss, auf Bäume zu klettern“ von Elena Landini. Sie ist die wohl jüngste Autorin in Mainz.

6-jährige Mainzerin veröffentlicht Kinderbuch

Meeresbiologin, Archäologin oder doch lieber Tierärztin? Was die kleine Elena Landini aus Mainz später einmal machen möchte, weiß sie noch nicht genau, Autorin ist die Sechsjährige aber schon jetzt: Gerade ist ihr erstes Buch „Das Eichhörnchen, das noch lernen muss, auf Bäume zu klettern“ erschienen.

Vom Geburtstagsgeschenk zum Buch

Wie der Titel schon verrät, erzählt Elena die Geschichte eines Eichhörnchens, das Klettern lernen möchte und andere Tieren um Rat und Hilfe bittet. Die Idee, ein eigenes Buch zu machen, kam der Sechsjährigen, als sie über ein Geburtstagsgeschenk für ihre Oma nachdachte: „Ihr drei Jahre älterer Bruder hat ein Buch gebastelt und das wollte sie dann nachmachen“, erinnert sich Elenas Vater Thomas, Geschäftsführer beim Mainzer Verlag Das bunte Zebra.

Eine weitere Motivation für Elena war der Beruf ihres Vaters: „Sie weiß, dass ich Bücher mache und wollte das auch einmal ausprobieren. Und ich wollte ihr zeigen, dass dahinter Arbeit steckt.“ Etwa drei Monate hat Elena laut Vater Thomas für ihr Buch gebraucht. Da sie damals den Kindergarten besuchte und noch nicht schreiben konnte, hat sie ihre Ideen den Eltern diktiert. Die Illustrationen hat Elena selbständig mithilfe der Stempeltechnik angefertigt. So bestehen die Bilder hauptsächlich aus ihren Fingerabdrücken, das Eichhörnchen aus einem Fußabdruck. Daran hatte Elena so viel Spaß, dass sie zahlreiche Tiere entworfen hat. Auch diejenigen, die es nicht in die Geschichte geschafft haben, sind auf einem Wimmelbild hinten im Buch abgebildet.

Verbesserungsvorschläge nahm Elena bei der Arbeit nur bedingt an. „Wir haben sie auf Dinge wie Wortwiederholungen hingewiesen, ändern durften wir aber nichts. Und letztlich ist das ja auch Erwachsenendenke, während die Leser Kindergartenkinder sind.“ Bei Elenas ehemaliger Kindergartengruppe, der sie das Buch zum Abschied geschenkt hat, kommt „Das Eichhörnchen, das noch lernen muss, auf Bäume zu klettern“ gut an: „Sie haben es in der Gruppe vorgelesen und die Kinder sind total drauf angesprungen“, erinnert sich Elenas Vater. „Jetzt machen sie selbst Geschichten und Stempelbilder.“ Wie das genau geht, können Eltern und Kinder ebenfalls im Buch lernen, denn ganz hinten finden sich auf Elenas Wunsch hin Anleitungen zu beidem.

Ob es ein weiteres Buch von Elena geben wird, steht laut Vater Thomas noch nicht fest: „Sie kommt immer wieder mit der Ankündigung, noch ein Buch machen zu wollen, aber gerade geht ihre Energie andere Wege.“ Seit Anfang August besucht Elena die Grundschule. Das bedeutet: Hausaufgaben, die Elena sehr gerne macht, aber auch neue Freunde und Möglichkeiten. Gerade habe sie die Theater-AG für sich entdeckt, erzählt ihr Vater. Für ihre Eltern kein Problem: „Elena hat viele Ideen, die wir auch weiterhin festhalten, aber wir wollen sie zu nichts drängen. Vor allem soll sie Kind sein.“

Elena Landinis Buch „Das Eichhörnchen, das noch lernen muss, auf Bäume zu klettern“ ist beim Verlag Das bunte Zebra erhältlich.

Logo