Diese Gastronomien sind jetzt neu in Mainz

In den vergangenen Wochen haben in Mainz wieder neue Gastronomien eröffnet. Wir geben euch eine Übersicht.

Diese Gastronomien sind jetzt neu in Mainz

Zwei neue Lokale am Hopfengarten, ein Weinstand und ein neues Café: In unserer Übersicht zeigen wir euch, welche Gastronomien in den vergangenen Wochen in Mainz eröffnet haben.

Bierbistro am Hopfengarten

Schon nach einem Jahr hat das „Hopfen und Malz“ am Hopfengarten in der Mainzer Altstadt wieder geschlossen. Vor zwei Wochen hat nun der Nachfolger „L'Angolo della Birra“ eröffnet. Dass das benachbarte italienische Restaurant „Bistrorante L’Angolo“ einen ganz ähnlichen Namen hat, ist kein Zufall. Die Betreiber Hans-Jürgen Kern und Biagio Costa eröffnen mit „L'Angolo della Birra“ den „kleinen Bruder“ des Restaurants. „Es ging alles sehr schnell, wir haben im August übernommen und schon vier Wochen später eröffnet“, erzählte Kern gegenüber Merkurist.

Die Inhaber bezeichnen ihr neues Lokal als „Bierbistro“. Im Vergleich zu dem Restaurant gebe es „mehr Bier und eine kleinere Karte“. Eine klassische Bar sei „L'Angolo della Birra“ nicht, so gebe es keine Cocktails und auch kein „großes Barleben“. Dafür stehen aktuell zwölf Biere vom Fass von der Radeberger-Gruppe auf der Karte, dazu weitere Getränke wie Aperol und Campari Spritz.

Weinstand an der Nato-Rampe

An der Nato-Rampe in Laubenheim werden seit dem 18. August aus einem Container heraus regionale Weine, Bier, alkoholfreie Getränke und kleinere Speisen verkauft. Betrieben wird der Weinstand von Gauls Catering, das außer einer eigenen Eventlocation in Laubenheim auch die „Mole“ am Mainzer Winterhafen oder das Catering in der Mewa Arena betreibt.

Auf der Karte zu finden sind das Weingut Möhn aus Laubenheim, Weingut Fleischer aus Hechtsheim und Weingut Pfannebecker aus Worms. Es gibt aber auch Bier und alkoholfreie Getränke. Auch kleinere Speisen wie den Laubenheimer Cesar Salat, Brat- oder Currywurst sowie Pommes und Spundekäs mit Brezel können die Gäste bestellen.

Bäckerei am Schillerplatz

Neue Bäckerei in prominenter Lage: Am Mainzer Schillerplatz hat die Bäckereikette „Werner’s Backstube“ am ersten September eine neue Filiale eröffnet. Bis Ende 2021 befand sich dort noch die „Wiener Feinbäckerei Heberer“. In der neuen Werner’s-Filiale können Kunden sowohl im Laden als auch in einem Außenbereich speisen.

Neues Konzept im Museumscafé

Einige Zeit lang stand das Café im Landesmuseum Mainz leer, doch das änderte sich ab dem 20. August. Basilio Fallica und Xiuyun Zeng betreiben das Museumscafé jetzt als Museumsbistro und Teehaus unter dem Namen „Römercafé“, der auf die umfangreiche römische Sammlung im Café anspielt.

Angeboten werden italienischer Kaffee, Cappuccino sowie Tee und weitere Getränke. Auch Speisen wie belegte Brötchen, frisch gebackener Kuchen oder saisonale Lebensmittel stehen auf der neuen Karte.

Neues Restaurant am Hopfengarten

Seit mehreren Jahren betreiben seine Eltern bereits „My Döner“ in der Augustinerstraße: Nun hat Berkay Özdemir sein eigenes Restaurant direkt um die Ecke eröffnet. Im ehemaligen „Sofra II“ befindet sich nun „My Restaurant“.

Das Angebot von „My Restaurant“ ist halal und umfasst außer Kalbfleisch-Döner und Pfannengerichten auch Grillspezialitäten, die auf einem Lavagrill zubereitet werden. Für Vegetarier stehen hausgemachte Falafel und Linsensuppe auf dem Plan. Darüber hinaus wird das Fladenbrot für die Speisen täglich gebacken und Ayran eigenhändig zubereitet.

Logo