Hintz & Kuntz-Nachfolger steht fest

Seit Sommer 2020 steht das Hintz & Kuntz in der Fischtorstraße 1 leer. Jetzt laufen dort Umbauarbeiten. Wer folgt auf das Restaurant mitten in Mainz?

Hintz & Kuntz-Nachfolger steht fest

Essen von morgens bis abends und eine Tasse Kaffee mit Blick auf den Dom - all das gibt es seit dem 1. Juli 2020 nicht mehr in den Räumen der Fischtorstraße 1. Die Inhaber des dort ansässigen Restaurants und Cafés „Hintz & Kuntz“ mussten damals die Türen schließen und das Lokal aufgeben. Lange war nicht klar, was daraus wird - jetzt steht der Nachfolger fest. Mit dem „Goldisch“ zieht ein neues Restaurant an den Liebfrauenplatz.

Betrieben wird es von Alicia und Batu Aslan, die auch das „Heiliggeist“ führen. Gemeinsam mit Tilman Au hatte das Ehepaar das Gebäude erworben. Eigentlich war der Plan, es zu verpachten: „Leider haben wir keinen Pächter gefunden, der ein überzeugendes Konzept für diesen besonderen Standort hatte“, erklärt das Paar. Also entschieden sie sich trotz der aktuell schwierigen Lage dazu, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Heimatküche und internationale Gerichte

„Mit großer Zuversicht glauben wir, trotz der aktuellen Situation unter COVID, an den Standort im Herzen unserer schönen Stadt und möchten unseren Beitrag zum Erhalt vom Mainzgefühl, Herzlichkeit und Geselligkeit leisten“, sagen sie. Mit dem „Goldisch“ soll eine junge Gastronomie in das Gebäude einziehen. „Das Speiseangebot wird von der Heimatküche bis zu internationalen Gerichten variieren“, erklärt das Paar. Die Karte besteht aus wechselnden und saisonalen Gerichten. Mittags gibt es eine kleinere Bistrokarte.

„’Goldisch Meenz’ ist ein Mainzgefühl und wir verbinden damit viel Positives - Herzlichkeit, Geselligkeit und Miteinander.“ - Alicia und Batu Aslan

Über den Namen haben sich Alicia und Batu Aslan viele Gedanken gemacht. „Wir wollten den klaren Bezug zu unserer Stadt hervorheben und einen Namen, der zu Mainz und diesem besonderen Standort mitten in der Stadt passt“, sagen sie. „’Goldisch Meenz’ ist ein Mainzgefühl und wir verbinden damit viel Positives - Herzlichkeit, Geselligkeit und Miteinander.“

Aktuell werden die Räume noch umgebaut. Gemeinsam mit dem Mainzer Architekturbüro Formaat plant das Paar derzeit ein neues Design für die Räume. Außer dem Gastraum und der Terrasse im Erdgeschoss soll es im ersten Obergeschoss ein Privat Dining Zimmer geben, das für kleine familiäre Feiern oder Business Meetings gebucht werden kann. Wann genau das Restaurant öffnen wird, steht noch nicht fest. Geplant ist die Eröffnung aber im Sommer.

Logo