Corona-Inzidenz in Mainz steigt auf über 35

Landesweiter Inzidenz-Wert bleibt bei unter 50

Corona-Inzidenz in Mainz steigt auf über 35

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Mainz erstmals seit Mitte Februar wieder über den Wert von 35 gestiegen. Das geht aus den Zahlen des Landesamts Rheinland-Pfalz vom Sonntag hervor.

Der Inzidenz-Wert in Mainz liegt aktuell bei 37,1, im Landkreis Mainz-Bingen bei 39,3. Für künftige Lockerungen spielt die 35er-Schwelle allerdings keine große Rolle mehr: Dafür ist mittlerweile der Wert von 50 entscheidend (wir berichteten). Der landesweite Inzidenz-Wert in Rheinland-Pfalz liegt immer noch unter 50, genauer bei 46,4.

Am kommenden Montag (8. März) wird in Rheinland-Pfalz unter anderem der Einzelhandel wieder öffnen. Sollte das Land mindestens drei Tage lang über dem Wert von 50 liegen, müssten die Geschäfte wieder schließen und Termin-Shopping anbieten - allerdings nur in Kommunen, die zu diesem Zeitpunkt eine Inzidenz über 50 haben. Davon ist Mainz zumindest aktuell noch deutlich entfernt.

Insgesamt gab es in Mainz bisher 6814 Corona-Fälle, 168 Menschen sind bisher mit oder an dem Virus gestorben.

Logo