Kandidatin berichtet von ihrem „Shopping Queen“-Erlebnis

„Shopping Queen“ ist wieder zu Besuch in Mainz und Wiesbaden. Aber wie geht es eigentlich hinter den Kulissen zu? Merkurist hat mit einer der Kandidatinnen gesprochen.

Kandidatin berichtet von ihrem „Shopping Queen“-Erlebnis

Wer wird die neue „Shopping Queen“ aus Mainz und Wiesbaden? Das durfte die Kandidatin Jessica Lilly gegenüber Merkurist nicht verraten, aber dafür konnte sie Einblicke in die Sendung geben, die Ende August ausgestrahlt wird. Das Motto der Woche lautet: „Summervibes – sorge für den coolsten Auftritt bei einem Open-Air-Event!“

Die gebürtige Amerikanerin ist 50 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und ist gemeinsam mit ihrem Mann in der Geschäftsführung von „Poison Bikes“ in Nickenich tätig.

Das Erlebnis „Shopping Queen“ sei für Jessica hauptsächlich spannend gewesen, vom ersten bis zum letzten Tag. „Du hast keine Ahnung, wie alles wird“, erzählt sie. Es sei prägend und lustig gewesen, mit viel Nervosität und langen Drehtagen. Aber die Vorbereitungen seien sehr aufwendig gewesen, sie habe viel geputzt, auf- und rumgeräumt, damit alles gut aussieht. Für Jessica habe auch viel Ehrgeiz dahinter gesteckt: „Ich wollte, dass alles gut läuft und alle sich wohl fühlen, ich wollte, dass es positiv für alle ist, auch für das gesamte Drehteam“, sagt sie.

Kandidatin ist bereits das zweite Mal in der Sendung

Und das, obwohl Jessica vor drei Jahren als Shopping-Begleitung schon einmal in der Sendung zu sehen war, bei ihrer Freundin Sandra Ott. Der Sender habe angefragt, ob die beiden nicht mal ihre Rollen tauschen möchten. Durch die Pandemie habe sich das Ganze etwas nach hinten verschoben, aber nun konnte Sandra bei Jessica als Shopping-Begleitung mit dabei sein.

Geshoppt haben die beiden in Wiesbaden. Angefangen habe Jessica in dem Schuhgeschäft „Laufsteg“ in der Nähe des Marktplatzes, mit dessen Besitzer sie auch befreundet ist. Anschließend ging es zu einer weiteren Freundin der Kandidatin in den Second-Hand-Laden „Delight“, bei dem es hauptsächlich feminine Vintage Kleidung gibt. Weitere Stationen waren „Second-Hand Rosi“, „GS-Schmuck“, „dm“ und der Friseursalon „Celik Ilhami“. „Man gibt vorher eine große Liste mit Läden an, und der Sender sucht dann eine Auswahl von Läden heraus, in denen man shoppen darf“, erzählt Jessica. Zu welchen Läden genau sie dann gegangen sind, sei „super spontan“ gewesen. „Du weißt nie, was passiert, du weißt nie, ob das Thema zu den Läden passt.“

Wie in einer anderen Welt

Das Konzept von „Shopping Queen“ sieht vor, dass jede Kandidatin 500 Euro bekommt und vier Stunden Zeit hat, ein komplettes Outfit zu shoppen sowie Haare und Make-up machen zu lassen oder selbst zu machen. Mit der Zeit habe Jessica keine Probleme gehabt. „Ich bin entscheidungsfreudig und entschlossen, ich kann gut unter Stress performen.“ Mit dem Geld sei sie auch ganz gut zurecht gekommen. Zu Beginn habe sie zwar ein Paar Schuhe und ein Armband gekauft, aber am Ende waren trotzdem noch 17 Euro übrig. Das habe sie dann als Trinkgeld für den Friseur und die Stylistin genutzt.

„Aber ein komplettes Outfit für 500 Euro ist nicht so einfach“, sagt Jessica – zumindest wenn die Kleidung von guter Qualität sein solle. Mit ihrem Outfit sei sie aber letztlich sehr zufrieden. „Ich hatte am Morgen Jeans und ein weißes Hemd an und kam dann raus in einem orangenen Leo-Kleid mit Glitzerschühchen.“

Treffen mit einem Star-Modedesigner

Am letzten Tag der Sendung treffen die Kandidatinnen auf Guido Maria Kretschmer, Moderator und Juror der Sendung, und erfahren, wer die meisten Punkte bekommen und damit das Preisgeld von 1000 Euro gewonnen hat. Jessica habe an ihm beobachtet, dass er eine Gabe hat, die Leute in seinen Bann zu ziehen und ein Vertrauensgefühl zu schaffen. „Er hat eine sehr sanfte Stimme, das ist direkt beruhigend“, erzählt sie. Er sei sehr authentisch und sympathisch rüber gekommen.

„Ich würde sofort wieder mitmachen“, sagt Jessica. Ob Jessica tatsächlich noch einmal bei „Shopping Queen“ zu sehen seien wird, lässt sie offen.

Die erste Folge wird am Montag, den 29. August, um 17 Uhr ausgestrahlt. Die weiteren Folgen laufen von Dienstag bis Freitag in derselben Woche.

Logo