Rheinland-Pfalz: Lockdown für Ungeimpfte kommt

Gesundheitsminister stellt neue Regeln ab Mittwoch vor

Rheinland-Pfalz: Lockdown für Ungeimpfte kommt

Die Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz werden ab Mittwoch (24. November) verschärft. Konkret bedeuten die Regeln einen Lockdown für Ungeimpfte. Details zu den neuen Maßnahmen stellte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) am Montag vor.

Ab Mittwoch ist nur noch die Hospitalisierungsrate maßgeblich für Corona-Einschränkungen im Land. Geht die Rate auf einen Wert über 3, gilt flächendeckend eine 2G-Regel. Sollte der Wert über 6 steigen, müssten auch Geimpfte oder Genesene einen aktuellen Testnachweis vorlegen. Das ganze Bundesland soll von nun an gleichbehandelt werden, daher komme es auch auf die landesweite Hospitalisierungsrate an und nicht auf die Lage in einzelnen Kreisen, so Hoch. Derzeit beträgt die Hospitalisierungsinzidenz in Rheinland-Pfalz laut Landesuntersuchungsamt 3,5.

Ab Mittwoch dürfte also in ganz Rheinland-Pfalz die 2G-Regel beim Zutritt zu Veranstaltungen, Gaststätten oder Hotels gelten. Ebenso gilt die Regel bei Dienstleistungen. Diesen nächsten Schritt bezeichnete Gesundheitsminister Hoch am Montag unumwunden als „Lockdown für Ungeimpfte“. Eine Ausnahme für Ungeimpfte gibt es nur noch beim Zutritt zu Einzelhandelsgeschäften.

Kinder bis einschließlich dem 12. Lebensjahr gelten als geimpft oder genesen und sind von den Maßnahmen befreit. Für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren soll eine 3G-Regel gelten. Zumindest dann, wenn neben den zwei Tests pro Woche in der Schule noch ein dritter, aktueller Test vorliegt. Auch die Rückkehr zur Maskenpflicht im Freien gilt dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Diese Regel könnte insbesondere auf Weihnachtsmärkten gelten.

Hoch erklärte dazu: „Um es ganz deutlich zu sagen: Wir machen diese Maßnahmen hier alle, weil so viele Menschen ungeimpft sind. Und wenn wir irgendwie gut durch den Winter kommen wollen, muss damit jetzt Schluss sein.“ Die aktuelle Lage auf Intensivstationen könnte deutlich entspannter betrachtet werden, wenn alle Menschen geimpft wären.

Logo