Neue Sperrungen in der Großen Langgasse

Versorgungsleitungen werden erneuert

Neue Sperrungen in der Großen Langgasse

Die Bauarbeiten in der Großen Langgasse gehen auch 2019 weiter. Dadurch kommt es ab Donnerstagmorgen, 3. Januar, ab der Emmeranstraße bis zur Großen Bleiche zu einigen Änderungen für die Verkehrsteilnehmer.

In diesem Abschnitt werden die teilweise jahrzehntealten Wasser-, Gas-, Elektro- und Telekommunikationsleitungen durch die Mainzer Netze GmbH in der Großen Langgasse und teilweise in den Seitenstraßen erneuert. Die Straßenarbeiten starten nach den Tiefbauarbeiten. Es erfolgen die Erneuerung der Gehwege und Parkstellplätze sowie die Umgestaltung des Straßenraums.

Die Bauarbeiten erfordern nun auch eine neue Verkehrsregelung. Für die weiterführenden Arbeiten muss die Welschnonnengasse ab Donnerstag gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Emmeransstraße. Auch die Zufahrt zu den Parkhäusern „Kronberger Hof“ und „Theater“ erfolgt über die Emmeransstraße, die Ausfahrt weiterhin über die Gymnasiumstraße. Das Parkhaus Schillerplatz ist wie gewohnt über die Kleine Langgasse und die Schillerstraße erreichbar. Der Radverkehr auf der Großen Langgasse ist in beiden Richtungen möglich.

Mit Beginn des Bauabschnitts bleibt die Große Langgasse weiter eine durchgängig Einbahnstraße und kann nur von der Großen Bleiche Richtung Ludwigsstraße befahren werden. Das heißt ab Ende der Weißliliengasse ist die Zufahrt in die Große Langgasse gesperrt. Alle Geschäfte sind während der gesamten Bauarbeiten erreichbar. Der ÖPNV fließt wie gewohnt und fährt in allen Projektphasen alle umliegenden Stationen – Schillerplatz, Höfchen und Neubrunnenplatz – an.

Logo