Mit über 2,4 Promille: Betrunkener Radfahrer fährt Fußgänger an

Unfallverursacher flüchtet zunächst

Mit über 2,4 Promille: Betrunkener Radfahrer fährt Fußgänger an

Mit über 2,4 Promille hat ein Radfahrer in der Mainzer Neubrunnenstraße einen Fußgänger angefahren. Anschließend flüchtete der Radfahrer.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall am späten Mittwochnachmittag. Gegen 16:10 Uhr war der 45-jährige Fahrradfahrer in der Fußgängerzone der Neubrunnenstraße in Richtung Neubrunnenplatz unterwegs. Diese darf laut Polizei an dieser Stelle grundsätzlich von Fahrrädern im Schritttempo befahren werden.

Der 85-jährige Rentner ging in der Neubrunnenstraße in dieselbe Richtung und wurde von dem Radfahrer von hinten angefahren. Der Rentner stürzte, verletzte sich und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Der Fahrradfahrer flüchtete zunächst von der Unfallstelle.

Polizeibeamte trafen den 45-Jährigen später in der Neustadt. Er war betrunken und hatte einen Atemalkoholwert von mehr als 2,4 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun strafrechtlich wegen des Vorfalls verantworten. (ts)

Logo