Jetzt geht es los: Abrissarbeiten am Karstadt-Gebäude beginnen

Beginn der Arbeiten schon nächste Woche

Jetzt geht es los: Abrissarbeiten am Karstadt-Gebäude beginnen

Der Abriss des Karstadt-Gebäudes mitten im Mainzer Zentrum beginnt. Wie die Stadt Mainz am Mittwoch erklärt, starten die ersten Arbeiten bereits in der kommenden Woche (6. Juli).

Begonnen werden die Arbeiten demnach mit dem Abriss des Verbindungsbauwerks über der Fuststraße und den Gebäudeteilen Fuststraße 2 sowie Bischofsplatz 12. Bereits am Montag zuvor (4. Juli) werden erste Leitungsarbeiten beginnen und circa zwei Wochen andauern. Die Zufahrt zwischen Bischofplatz und Johannisstraße wird in dieser Woche voll gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle weiterhin passieren.

Während der Abrissarbeiten wird die Fuststraße zwischen der Ludwigsstraße und dem Bischofsplatz für den öffentlichen Verkehr bis 2025 gesperrt - davon sind auch Radfahrer und Fußgänger betroffen.

So lange die Sperrung besteht, können Fußgänger und Radfahrer über die Ludwigsstraße, Weißliliengasse oder über die Schöfferstraße und Leichhof in Richtung Bischofplatz gelangen. Die Anlieger in der Johannisstraße müssen über die Schöfferstraße fahren. Die Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben und der Taxistand auf den Gutenbergplatz an die östliche Theaterseite verlegt.

Hintergrund

Auf dem Gelände des Karstadtgebäudes soll in den kommenden Jahren ein Areal mit Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants entstehen (wir berichteten).

Logo