Große Bleiche: Bald beginnt der Abriss

Schon mehr als ein Jahr lässt der Abriss der Gebäude in der Großen Bleiche 22 bis 26 auf sich warten. Doch das soll sich bald ändern.

Große Bleiche: Bald beginnt der Abriss

Viele Leerstände in der Großen Bleiche: Das Eckhaus zur Bahnhofstraße wird derzeit zwischenvermietet, die ehemalige „Barbarossa“-Bäckerei steht leer und an den Gebäuden rund um den früheren „Burger King“ passiert schon seit mehr als einem Jahr nichts. Doch zumindest letzteres soll sich jetzt ändern.

„Die Baugenehmigung sollte voraussichtlich in den nächsten Wochen erteilt werden“, sagt Lukas Auerbach von der zuständigen CCare AG (ehemals German Sino Capital). Ursprünglich sollten die Gebäude 22 bis 26 schon im September oder Oktober 2018 abgerissen werden, dann hieß es, dass die Baugenehmigung im Frühjahr dieses Jahres vorliegen soll. Jetzt soll es also im Sommer losgehen.

Was geplant ist

Wie Merkurist berichtete, plant das Darmstädter Unternehmen einen Bau mit rund 30 bis 40 Wohnungen, einem medizinischen Versorgungszentrum, Einzelhandel, Gastronomie und Tiefgarage. Zudem könnten Events, Ausstellungen und Live-Auftritte von Bands stattfinden. Außerdem soll es wieder einen direkten Zugang zur Steingasse geben. Insgesamt sollen der Abriss und der anschließende Neubau rund zwei Jahre dauern. In vergangenen Frühjahr waren bereits die letzten Mieter und Geschäfte ausgezogen - unter anderem Burger King und der Ballon-Laden.

Im Jahr 2021 soll es in der Großen Bleiche so aussehen:

Wie Auerbach von der CCare AG sagt, seien die Bilder zum aktuellen Zeitpunkt im Planungszustand. „Gegebenenfalls können durch Änderungen im laufenden Genehmigungsverfahren Umgestaltungen notwendig sein.“

Am Eckhaus tut sich etwas

Auch das Eckhaus Große Bleiche 1 soll als „Eingangstor in die Innenstadt“ aufgewertet werden. Bis September sollen erste Entwürfe für die Neugestaltung des Gebäudes vorliegen. „Dafür ist der Eigentümer bereits in Gesprächen mit sieben Architekturbüros“, sagte Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz bei einem Vorort-Termin im April. Fest stehe bereits, dass das Gebäude sechs Stockwerke haben wird. (df)

Logo