Kurios: Polizei stoppt Festival-Besucher

Bieranhänger deutlich überladen

Kurios: Polizei stoppt Festival-Besucher

Die Polizei hat am Donnerstag einen 23-jährigen Techno-Fan gestoppt, der mit einem überladenen Bieranhänger auf dem Weg zum Festival „Nature One“ war. Das meldet die Autobahndirektion Mainz.

Eine Gruppe von rund 50 Techno-Fans aus dem Raum Freiburg war mit ihren Wohnanhängern, Zelten und einem eigenen Bieranhänger auf der A61 bei Bornheim unterwegs. Den Bieranhänger hatte die Gruppe mit Kühlschränken und anderen Gegenständen so vollgestopft, dass er mehr als ein Drittel überladen war.

Das fiel auch Polizeibeamten auf, die den 23-Jährigen Fahrer des Anhängers stoppte. Dieser musste dann erst einmal abladen. Zurückblieb aber nichts. Denn das Bier und die anderen Gegenstände wurden schnell auf die übrigen Fahrzeuge des Trosses verteilt. Das Bußgeld in Höhe von 235 Euro nahm der 23-Jährige gelassen hin. „Es geht ja durch 50“, war seine Antwort gegenüber den Polizisten. Der Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei wird dem 23-Jährigen aber ganz allein erhalten bleiben.

Neben dieser Gruppe hatten die Beamten der Verkehrsdirektion Wörrstadt noch 16 weitere Fahrzeuge aus dem Anreiseverkehr gezogen. 12 Fahrzeuge wurden beanstandet, sieben die Weiterfahrt untersagt. Anders als bei Kontrollen in den vergangenen Jahren war kein Fahrer alkoholisiert oder stand unter dem Einfluss von Drogen. (pk)

Logo