Das müsst ihr jetzt zum 9-Euro-Ticket in Mainz wissen

Ticket seit Montag zu kaufen

Das müsst ihr jetzt zum 9-Euro-Ticket in Mainz wissen

Für neun Euro im Monat bundesweit Bus und Bahn fahren – das ist ab dem 1. Juni möglich. Das 9-Euro-Ticket gilt dann im gesamten Nah- und Regionalverkehr. Am Montag (23. Mai) startete der Vorverkauf für das Ticket. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wann gilt das 9-Euro-Ticket?

Das Ticket ist erhältlich vom 1. Juni bis 31. August 2022 und jeweils für einen Kalendermonat gültig.

Wo gilt das Ticket?

Das Ticket ist deutschlandweit auf allen Linien gültig, ausgenommen sind Fernverkehrszüge (beispielsweise ICE, IC, EC).

Was muss ich beachten?

Für Abonnenten gelten innerhalb des gekauften Gebiets weiterhin die regulären Bedingungen, so auch die Übertragbarkeit und die Mitnahmeregelung. Außerhalb des Gebiets gelten die Bedingungen des 9-Euro-Tickets (keine Übertragbarkeit, keine Mitnahmeregelung).

Bestandskunden mit Jahreskarten im Abonnement erhalten automatisch eine Gutschrift auf das Vertragskonto, sodass sich im Folgemonat beziehungsweise Folgejahr automatisch der Abbuchungsbetrag reduziert. Die zeitliche Begrenzung der 9-Uhr-Karten entfällt in diesem Zeitraum auch in dem erworbenen Tarifgebiet. 9-Uhr-Karten sind also rund um die Uhr nutzbar.

Einmalzahler von RMV-Jahreskarten können über die Erstattungsplattform des Rhein-Main-Verkehrsverbundes voraussichtlich ab Anfang Juni einen Erstattungsantrag ausfüllen. Danach erhalten sie eine Gutschrift des Differenzbetrages.

Wo kann ich das 9-Euro-Ticket kaufen?

  • Automaten an den Haltestellen und in den Vorverkaufsstellen

  • App „Mainzer Mobilität“ (Verkauf ab 1. Juni, nur für den jeweils aktuellen Kalendermonat)

  • Fahrpersonal in den Bussen und Automaten in den Straßenbahnen (Verkauf ab 1. Juni, nur für den jeweils aktuellen Kalendermonat). Dort ist aber nur bargeldlose Zahlung möglich.

  • Bei allen anderen Verkehrsunternehmen in Deutschland

Logo