Coronavirus: Ab Montag gilt bei Bus und Bahn der Ferienfahrplan

Vordere Bustüren bleiben ab Samstag geschlossen

Coronavirus: Ab Montag gilt bei Bus und Bahn der Ferienfahrplan

Weil in Rheinland-Pfalz von Montag, 16. März, bis Freitag, 17. April, die Schulen und Kitas geschlossen sind (wir berichteten), gilt der Ferienfahrplan der Mainzer Mobilität. Das gab das Verkehrsunternehmen am Freitag bekannt.

Zudem bleiben bei Bussen in Mainz ab Samstag, 14. März, die vorderen Türen geschlossen. Damit reagiert das Verkehrsunternehmen auf die Ausbreitung des Coronavirus. Fahrgäste sollen dann an den hinteren Türen ein- und aussteigen. Straßenbahnen sind davon nicht betroffen, da die Fahrer hier über eine abgeschlossene Kabine verfügen.

Fahrscheine sind dann nicht mehr beim Fahrer erhältlich und können nur noch an Automaten, in den Vorverkaufsstellen oder per App gekauft werden. Die Fahrscheinpflicht ist laut MM damit nicht aufgehoben. Die MM empfiehlt den Erwerb von Sammelkarten, um flexibel zu sein und jederzeit eine Fahrt antreten zu können. (pk)

Logo