Gibt es am Nieder-Olmer Bahnhof ein Ratten-Problem?

Ein Merkurist-Leser hat den Eindruck, dass die Zahl der Ratten am Nieder-Olmer Bahnhof immer mehr zunimmt. Doch was sagen die zuständigen Behörden?

Gibt es am Nieder-Olmer Bahnhof ein Ratten-Problem?

„Die Ratten laufen auf den Bahnsteigen und Gleisanlagen in Nieder-Olm umher und plündern die Papierkörbe“, so beschreibt Merkurist-Leser Suitbert die Lage am Bahnhof in Nieder-Olm. In den letzten Wochen nehme die Anzahl der Ratten auf dem Bahnhofsgelände gefühlt immer mehr zu, kommentiert er weiter und schickt zudem ein Foto einer verendeten Ratte mit. Doch kann man aktuell tatsächlich von einer Rattenplage sprechen?

Direkt am Nieder-Olmer Bahnsteig liegt das Restaurant „Gleis Thai“. Hier hat man bisher keine Ratten rund um den Bahnhof wahrgenommen. „Eine Rattenplage gibt es nicht, wir haben hier keine Tiere gesehen“, sagt ein Mitarbeiter des Lokals. Auch Merkurist konnte bei Recherchen vor Ort - sowohl nachts als auch tagsüber - keine Ratten entdecken.

Ratten melden

Der Stadt Nieder-Olm ist ebenfalls kein Rattenproblem am Bahnhof bekannt. Wie ein Sprecher sagt, seien bisher keine Ratten gemeldet worden. Gleichzeitig verweist der Sprecher auf den Abwasserzweckverband „Untere Selz“ in Ingelheim, der in diesem Fall zuständig sei. Aber auch dort sind noch keine Meldungen zu vermehrt auftretenden Ratten am Nieder-Olmer Bahhof eingegangen. Sollte es jedoch Hinweise von Bürgern geben, dass dort viele Ratten vor Ort sind, werde die Lage geprüft, so ein Mitarbeiter des Zweckverbands.

Generell müsse dann geprüft werden, ob die Ratten direkt, zum Beispiel aus Kanalanlagen, vom Bahnhofsgelände stammten oder von Privatgrundstücken heraus auf den Bahnsteig beziehungsweise die Gleise gelangten. Erst dann, so der Mitarbeiter des Zweckverbands, könne man gegen die Ratten vorgehen. Aktuell gebe es aber keine Maßnahmen.

Logo