Versuchter Raub: Mann (40) mit Messer bedroht

Opfer kann flüchten

Versuchter Raub: Mann (40) mit Messer bedroht

Mit einem Messer hat ein bislang Unbekannter einen Mann bedroht und versucht, ihn auszurauben. Der Vorfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen in der Nähe des Mainzer Hauptbahnhofs.

Wie die Polizei Mainz berichtet, war das 40-jährige Opfer gegen 1:10 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg und befand sich in Höhe eines Supermarktes in der Erthalstraße, als der Täter ihn zunächst ansprach und nach einem Bier fragte. Der 40-Jährige lehnte dies ab und wollte weitergehen. Der Täter sprach ihn erneut an. Diesmal umklammerte er das Opfer und forderte nun unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Geld oder Handy. Der 40-Jährige konnte sich aber aus der Umklammerung befreien und vor dem Angreifer flüchten.

Der Täter soll etwa 23 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Er habe schwarze Haare und sei mit einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen, so die Polizei.

Wer Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/653633 in Verbindung zu setzen.

Logo