Neue Boppstraße bald fertig

Kleinere Restarbeiten im März

Neue Boppstraße bald fertig

Nach rund zweieinhalb Jahren Bauarbeiten steht in der Boppstraße in der Mainzer Neustadt die letzte Vollsperrung an. Das meldet die Stadt Mainz.

Zwischen Dienstag (22. Februar) und Freitag (25. Februar) stehen noch die abschließenden Farbasphaltarbeiten zwischen Bonifaziusplatz und Josefsstraße an. Auch die Einmündungen der Seitenstraßen sind betroffen. In den vier Tagen wird die Boppstraße ein letztes Mal vollgesperrt: Das betrifft den Fahrbahnbereich sowie die Parkplätze zwischen der Zufahrt Bonifaziusplatz und der Josefsstraße. Anwohner können die Boppstraße über die Seitenstraßen zu Fuß erreichen. Die Zufahrt zur Boppstraße aus Richtung Kaiserstraße bis Zufahrt Bonifaziusplatz ist von der Sperrung nicht betroffen.

Fußgänger können weiterhin die Gehwege auf beiden Seiten nutzen. Zwischen dem 22. und 25. Februar können sie die Boppstraße nur kurz hinter der Josefsstraße und an der Ecke Bonifaziusplatz überqueren. Für den Rad- und Autoverkehr werden Umleitungen eingerichtet. Die Zufahrt für Einsatz- und Rettungsfahrzeuge und für die Müllabfuhr ist über die Seitenstraßen möglich.

Ab dem 25. Februar nachmittags sind die Bauarbeiten an der Fahrbahn mit dem Aufbringen des Farbasphalts beendet. Der Asphalt hat laut Stadt zu Beginn eine grünliche Färbung, die sich durch Sonneneinstrahlung und Abnutzung in ein helleres Grau verändern wird. Dann sei die Boppstraße für alle zugänglich. Bis Ende März stehen dann nur noch Restarbeiten an: wie das Aufstellen von Pollern und weiteren Bänken sowie voraussichtlich Baumpflanzungen. Dann kann die Straße eingeweiht werden.

Hintergrund

Die Boppstraße wird seit Sommer 2019 als Teil des Städtebauförderprogramms Soziale Stadt/Sozialer Zusammenhalt umgestaltet. Das Ziel ist es, die Boppstraße aufzuwerten, sie weitgehend barrierefrei und sicherer für Fuß- und Radverkehr zu machen.

Logo