Club „Imperial“ kündigt Wiedereröffnung an

Termin auf Facebook angekündigt

Club „Imperial“ kündigt Wiedereröffnung an

Rund eine Woche nach der zwangsweisen Schließung durch das Mainzer Ordnungsamt kündigt der Club „Imperial“ seine Wiedereröffnung an. So soll es am 11. Februar ein Re-Opening geben.

Wie Merkurist berichtete, machte das Ordnungsamt den Club am vergangenen Wochenende dicht. „Es wurde gegen die Pflicht zur Kontakterfassung verstoßen“, so Ordnungsdezernentin Manuela Matz. Verstöße gegen die Maskenpflicht oder das Tanzverbot habe es hingegen nicht gegeben. Es seien etwa 150 bis 200 Besucher im Club gewesen.

Zivile Einsatzkräfte des Ordnungsamts hätten am Freitagabend (21. Januar) mehrere Hinweise auf eine „unzureichende Kontakterfassung der Gäste“ gegeben. Deshalb kontrollierten Polizei und Ordnungsamt ab etwa 0:45 Uhr. Insgesamt seien 67 Verstöße gegen die Kontakterfassungspflicht ermittelt worden. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. „Aufgrund der Vielzahl von Verstößen wurde der weitere Betrieb der Gaststätte für das komplette Wochenende untersagt und die Angelegenheit zur weiteren Bearbeitung an die Gaststättenbehörde übergeben“, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Das „Imperial“ hat sich gegenüber Merkurist bisher nicht geäußert.

Wann der Club wieder öffnen wird, war zunächst unklar. Zumindest laut „Imperial“ steht das Datum nun fest. „Re-Opening am Freitag den 11. Februar 2022 ab 22 Uhr. Weitere Infos und Specials dazu folgen in Kürze“, heißt es in einem Facebook-Post. „Bis dahin bleibt unser Betrieb geschlossen. Wir nutzen die Zeit für kosmetische und technische Optimierungen und freuen uns, Euch am Freitag, 11.02. wieder begrüßen zu dürfen.“

Logo