Geschäftsaufgabe: Welcher Laden das Gutenberg-Center verlässt

Kaufland will „attraktiven Einkaufsstandort“ erhalten

Geschäftsaufgabe: Welcher Laden das Gutenberg-Center verlässt

Nur noch zwei Tage, dann eröffnet Kaufland seine Filiale im Gutenberg-Center in Bretzenheim. Am Donnerstag (1. Dezember) feiert der Real-Nachfolger mit einem großen „Eröffnungsfest“ nach langer Umbauphase seinen Verkaufsstart. In der Haifa-Allee will die Supermarktkette ihre Kunden dann mit einem neuen Konzept in den Markt locken.

Insgesamt möchte Kaufland das Gutenberg-Center als „attraktiven Einkaufsstandort für Mainz erhalten“, wie das Unternehmen zuletzt mitteilte. Die meisten Mieter des Objekts würden am Standort auch erhalten bleiben, erklärt eine Sprecherin gegenüber Merkurist. Von einem Geschäft, das jahrelang in der Einkaufspassage beheimatet war, müssen sich die Mainzer aber definitiv verabschieden.

Gründe für das Aus?

Zwar werden im nächsten Jahr noch ein Drogeriemarkt, ein Spielwarengeschäft und ein Sportfachmarkt in das Gutenberg-Center ziehen. Doch wie Kaufland angibt, werde „die Parfümerie“ ausziehen. Konkret gemeint ist damit die „Parfümerie Günther“.

Zu den Gründen für das Aus des Geschäfts äußert sich Kaufland allerdings nicht. Und auch die Parfümerie selbst will anscheinend nichts zu den Hintergründen sagen. Zwei Anfragen dazu ließ „Günther“ unbeantwortet. Indes wird auf der Fläche, auf der der neue Kaufland-Markt entsteht, weiterhin intensiv gearbeitet. Die offizielle Eröffnung erfolgt dann am Donnerstag um 10:30 Uhr.

Logo