Keine weiteren Corona-Infizierten in Kita Zeughausgasse und Kita Gonsenheimer Wald

Eingeschränkter Regelbetrieb ab 10. Juni

Keine weiteren Corona-Infizierten in Kita Zeughausgasse und Kita Gonsenheimer Wald

In den städtischen Kindertagesstätten Zeughausgasse und Am Gonsenheimer Wald gibt es keine weiteren Corona-Fälle. Das teilte die Stadt Mainz am Mittwoch mit. In der vergangenen Woche waren eine Erzieherin und deren Tochter positiv getestet worden, beide Kitas wurden deshalb bis zum 5. Juni geschlossen (wir berichteten).

Alle zehn Erzieherinnen, sowie die 23 Kinder der beiden Kindertagesstätten wurden nun auf das Virus getestet. Dabei stellte sich heraus, dass sich keine weitere Person angesteckt hat. Sozialdezernent Dr. Eckart Lensch sagt dazu: „Wir sind froh und erleichtert, dass sich niemand mit dem Coronavirus infiziert hat. Unser Hygienekonzept hat hier offensichtlich gut gegriffen.“

Alle übrigen Kitagruppen können nach Absprache mit dem Gesundheitsamt wieder geöffnet werden. Die Kontaktpersonen der infizierten Erzieherin und deren Tochter müssen allerdings noch bis zum 10. Juni in Quarantäne bleiben. Spätestens ab dann starten dann auch die beiden betroffenen Einrichtungen in den eingeschränkten Regelbetrieb. (df)

Logo