In der Rheingoldhalle geht es weiter

Schon am heutigen Freitag geht es weiter

In der Rheingoldhalle geht es weiter

Nach dem Brand in der Rheingoldhalle am Donnerstag (wir berichteten) können die Veranstaltungen im Mai und Juni wie geplant stattfinden. Das meldet der Veranstalter Mainzplus Citymarketing.

Der Brand ereignete sich im alten Teil der Rheingoldhalle, der aktuell saniert wird, und konnte am Donnerstagmittag unter Kontrolle gebracht werden. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar, doch es gibt bereits gute Nachrichten: Der angrenzende, neue Teil des Kongresszentrums und die Büros blieben verschont, sodass die Veranstaltungen im Gutenbergsaal und den Foyers im Mai und Juni stattfinden können.

Bereits der Kongress eines großen Sanitärverbands, der am Donnerstag noch ins Kurfürstliche Schloss verlegt wurde, kann ab Freitag im Gutenbergsaal, den Gutenberg-Foyers und einem mobilen Bau auf dem Jockel-Fuchs-Platz stattfinden. Auch ein für nächste Woche geplanter Medizin-Kongress, eine Firmen-Vertriebstagung, die Minipressen-Messe und das Tobias Mann-Konzert finden in der Rheingoldhalle statt.

„Ich bin sehr froh, dass die handelnden Akteure die Bespielung des Gutenbergsaals und der Gutenbergfoyers unmittelbar gewährleistet haben. So können auch in naher Zukunft Kongresse, Tagungen und Veranstaltungen aller Art durchgeführt werden“, so August Moderer, Geschäftsführer von Mainzplus Citymarketing. (pk)

Logo