Beagle Eddie ist wieder da

Am Dienstagabend wurde sein Herrchen in der Mainzer Neustadt bewusstlos geschlagen, seitdem war der Beagle Eddie verschwunden. Jetzt fand er den Weg zurück nach Hause.

Beagle Eddie ist wieder da

Beagle Eddie ist wieder zu Hause. Der fünfjährige Hund war am Dienstagabend entlaufen, als sein Herrchen in der Mainzer Neustadt von einem Autofahrer bewusstlos geschlagen wurde (wir berichteten).

Jetzt bestätigt Petra Nettky, die Vorsitzende des Vereins Pro Dog International e.V., gegenüber Merkurist: „Eddie ist wieder zu Hause. Er hat den Weg heute morgen gefunden.“ Der Beagle sei gesund und schlafe am Morgen erst einmal. Die Hundesicherung Frankfurt hatte eine Kamera am Haus des Halters installiert, dadurch konnte der Beagle gesehen werden. Zuvor habe es auch mehrere Meldungen aufmerksamer Bürger gegeben, so Nettky.

Herrchen bewusstlos geschlagen

Wie Merkurist berichtete, war der 55-jährige Hundehalter am Dienstagabend gegen 23:30 Uhr mit seinem Beagle Eddie in der Neustadt spazieren und musste wegen einer Baustelle kurzzeitig vom Gehweg auf die Fahrbahn wechseln. In dem Moment bog ein Auto in die Straße ein, der Fahrer hupte. Hund und Hundebesitzer erschraken, der 55-Jährige regte sich lautstark über den Fahrer auf.

Der Fahrer stoppte daraufhin sein Auto, stieg aus, ging auf den 55-Jährigen zu und boxte ihm mit voller Wucht ins Gesicht. Der Mann fiel vom Schlag bewusstlos zu Boden. Der Fahrer flüchtete mit seinem Auto.

Der Beagle Eddie hatte sich in Panik von seinem Geschirr losgerissen und war seitdem vermisst. Der Straßenhund aus Portugal war erst vor vier Wochen vom Verein Pro Dog International e.V. an den Mann vermittelt worden. Wegen seiner Vergangenheit ist Eddie sehr ängstlich. Petra Nettky hatte die Hoffnung, dass er den Weg allein zurück findet. Jetzt ist Eddie wieder da.

Logo